Gerhard Hermann übergibt den Vorsitz an Simone Dutt-Thode

Am Donnerstag, den 04.11.2021 kam der Gemeindeverband Wurmberg zu einer Mitgliederversammlung mit Neuwahlen zusammen. Mit einer eindrucksvollen Beteiligung von 60 % der Mitglieder des Gemeindesverbandes wurde der Vorstand turnusgemäß neugewählt.

Zu Beginn der Versammlung ließ der bisherige Vorsitzende Gerhard Hermann die Zeit seit der letzten Mitgliederversammlung revuepassieren. Er verwies auf einige erfolgreiche Veranstaltungen und Aktionen. Besonders hob er die äußerst erfolgreiche Unterschriftenaktion für die Errichtung einer Kreisverkehrsanlage an der Kreuzung Uhlandstraße/Wimsheimer Straße hervor. Gerhard Hermann wies daraufhin, dass erst durch die Unterschriftenaktion und die von der CDU initiierten direkten Ansprachen der politischen Entscheidungsträger ein Umdecken bei den Verantwortlichen des Regierungspräsidiums in Karlsruhe erreicht werden konnte. Er dankte hierbei dem CDU-Landtagsabgeordneten Blenke für seine Unterstützung.
Abschließend erklärte er, dass er nach 23 Jahren als Vorsitzender des Gemeindeverbandes nun die Führung in neue und jüngere Hände übergeben möchte und für eine Wiederwahl als Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung steht.

Die Mitgliederversammlung wählte anschließend einstimmig Frau Simone Dutt-Thode aus Neubärental zur neuen Vorsitzenden des Gemeindeverbandes. Simone Dutt-Thode bedankte sich bei den Mitgliedern für das ausgesprochene Vertrauen und wies daraufhin, dass der CDU-Gemeindeverband nur als Team erfolgreich sein kann. Sie möchte in den kommenden Jahren vor allem den Austausch zu aktuellen Themen, nicht nur innerhalb des Gemeindeverbandes, sondern auch mit den Bürgerinnen und Bürgern, intensivieren. Als ein wichtiges Ziel aber auch große Herausforderung sieht sie auch die Gewinnung neuer Mitglieder für die Arbeit in der CDU.

Wie geschlossen der Gemeindeverband ist, zeigten auch die Wahlergebnisse zu den weiteren Vorstandsposten. Die jeweiligen Kandidaten wurden alle einstimmig bei oft nur einer Enthaltung gewählt.

Nach den Neuwahlen berichtete der Vorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion Thomas Meeh aus der Arbeit im Gemeinderat. Er führte aus, dass auch an Wurmberg und den Wurmberger Gemeindefinanzen die Corona Pandemie nicht spurlos vorbeigegangen ist. In den künftigen Jahren wird es daher verstärkt notwendig werden, die anstehenden Maßnahmen mit den veränderten finanziellen Mitteln erfolgreich umsetzen zu können. Besonders hob er die Notwendigkeit der Schaffung von mehr Betreuungsplätzen in den Kindertagesstätten hervor. Auch die Grundschule gilt es nach seinen Worten auf die Herausforderungen in der Zukunft vorzubereiten. Für beide Maßnahmen werden entsprechende Bauvorhaben derzeit geprüft.


Im Namen des Gemeindeverbandes dankten anschließend Thomas Meeh und Bernd Schuster dem scheidenden Vorsitzenden Gerhard Hermann für sein langjähriges Engagement. Thomas Meeh wies daraufhin, dass Gerhard Hermann 23 Jahre die Geschicke des Gemeindeverbands erfolgreich gestaltete und nicht nur mit der Aktion für die Errichtung des Kreisverkehrsplatzes vieles nicht nur für die CDU, sondern auch für die ganze Gemeinde bewegt hat. Hierbei rief er besonders auch die Errichtung des Jägerstegs über die Autobahn 8 in Erinnerung.

Mit einer Diskussionsrunde zu parteiinternen und allgemeinen politischen Themen klang die Mitgliederversammlung anschließend aus.

« CDU Gartenparty in Wurmberg Frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr! »